Das Haus „Palazzo Pulow“ - LaWi-WoGe - Lassaner Winkel - Wohnungsgenossenschaft e.G. - Ländlichen Raum mit Leben erfüllen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Haus „Palazzo Pulow“

Palazzo Pulow

  Helfen Sie mit! - Unterstützen Sie den "Palazzo" in Pulow!  -> hier  

Der „Palazzo Pulow" ist das erste Projekt der LaWi-WoGe, mit dem ökologisch nachhaltiges Wohnen bei einem hohen Grad an Gemeinschaftlichkeit realisiert werden soll.




Die LaWi-WoGe ist Eigentümerin und Betreiberin des Palazzos, das heißt, die BewohnerInnen werden selbst keine Eigentümer von Wohnungen oder Gebäudeanteilen. Sie nutzen als sogenannte Bewohner- oder Hausgruppen die Wohnräume der LaWiWoGe. Der genossenschaftliche Wohnraum soll den Mitgliedern dauerhaft zur Verfügung stehen.


Für den Palazzo werden Menschen mit Interesse an gemeinschaftlichem Wohnen („Co-Housing"), an ökologischer Bewusstheit sowie mit einem Wunsch nach einer aktiven Teilnahme an den Projekten und Bewegungen des Netzwerks im Lassaner Winkel gesucht.




Die lebendige Nutzung von Haus, Garten, Dorf- und Regionalgemeinschaft sowie eine für Mensch und Natur achtsame, ressourcenschonende Lebensweise sind Qualitäten, deren Umsetzung wir uns für das Leben im Palazzo Pulow wünschen.

Die Bewohnerschaft des Palazzos strebt gute nachbarschaftliche Beziehungen mit den Bewohnern des Dorfes Pulow an, zum Beispiel durch ein kinderfreundliches, offenes Wohnklima oder durch Aktivitäten, die nach außen offen sind.




Innerhalb der Bewohnerschaft spielt sich das Leben sowohl in den separaten Wohneinheiten des Hauses als auch in Gemeinschafsbereichen wie Garten, Scheune etc. ab, wobei ein lockeres Miteinander je nach individuellen Bedürfnissen Leitgedanke ist.




Die Aufnahme neuer Mitglieder in die Hausgemeinschaft erfolgt selbständig durch die BewohnerInnen (außer im Falle der Erstbesiedlung). Das gemeinsam mit dem Genossenschaftsvorstand geschaffene Aufnahmeprocedere und seine Regeln dienen dabei als Handlungsgrundlage.



Innerhalb der Hausgruppe werden regelmäßige Treffen abgehalten, um das gemeinschaftlich-nachbarschaftliche Zusammenleben zu definieren und zu organisieren sowie um anfallende Entscheidungen zu treffen. Hier werden auch alle Dinge besprochen, die für die selbstverwaltete Pflege des Hauses betreffen.






Vertrauen und Respekt sowie eine friedvolle Kommunikation sind in diesem Gremium selbstverständliche Grundlagen der aktiven Teilnahme. Eine Entscheidungsfindung auf Basis der Konsens-Methode wird angestrebt.

  Helfen Sie mit! - Unterstützen Sie den "Palazzo" in Pulow!  -> hier  

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü